Herzanästhesie Österreich „FrauenHerz“

Freitag, 21.06.24 und Samstag, 22.06.2024

Ort: Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Jörg Rehn Auditorium, Haus C

Freitag, 21.06.2024

08:30 – 09:45 Registration 

09:45 – 10:00 Begrüßung 

 

10:00 – 12:35 „Kommunikation – Frauenspezifisch ?”

10:00 – 10:15

Damit das, was begonnen wurde, weitergetragen, weitererzählt, weitergeführt wird.

Birgit Buchinger, Solution, Sozialforschung & Organisationsentwicklung, Salzburg

Moderation: Barbara Steinlechner, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgem. Intensivmedizin u. Schmerztherapie, Klin. Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, MedUni Wien

 

10:25 – 10:40 Frauen und Männer sprechen anders: Aus der Sicht eines Mannes und Juristen.

Leopold-Michael Marzi, Vorfallsabwicklung und Prävention (AVP), AKH Wien

Moderation: Anna Bartunek, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgem. Intensivmedizin u. Schmerztherapie, Klin. Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, MedUni Wien

 

10:50 – 11:05 Mobbing: Konkretes Vorgehen.

Irene Kloimüller, Kloimüller Co KG/ Wert:Arbeit

Moderation: Eva Katharina Masel, Klin. Abteilung für Palliativmedizin, Univ. Klinik für Innere Medizin I, MedUni Wien

 

11:05 – 11:30 Kaffeepause

 

11:30 – 12:35 “Frauenspezifisch”

11:30 – 11:45 Sterblichkeit aus Sicht der Frau.

Eva Katharina Masel, Klinische Abteilung für Palliativmedizin, Univ. Klinik für Innere Medizin I, MedUni Wien

Moderation: Sonja Fruhwald, Univ.klinik für Anästhesiologie u. Intensivmedizin, Klin. Abteilung für Anästhesiologie u. Intensivmedizin, MedUni Graz

 

11:55 – 12:10 Frailty-Data In Patients Undergoing Cardiac Surgery.

Valerie-Anna Rudas, Klin. Abteilung für Herz-Thorax-Gefäßchirurgische Anästhesie & Intensivmedizin (HTG), MedUni Wien

Moderation: Jeanette Strametz-Juranek, Sonderkrankenanstalt Rehabilitationszentrum der PVA, Bad Tatzmannsdorf

 

12:20 – 12:35 Gender gap und Antibiotika.

Florian Thalhammer, Universitätsklinik für Urologie, MedUni Wien

Moderation: Doris Hutschala, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgem. Intensivmedizin u. Schmerztherapie, Klin. Abteilung für Anästhesiologie u. Intensivmedizin, MedUni Wien

 

12:35 – 13:30 Lunch/Industrieausstellung

 

13:30 – 14:35 “Frauenspezifisch”

13:30 – 13:45 Men and women’s hearts may look similar but they are definitely different.

Lena Hirtler, Zentrum für Anatomie und Zellbiologie, MedUni Wien

Moderation: Daniel Zimpfer, Universitätsklinik für Herzchirugie, MedUni Wien

 

13:55 – 14:10 Women have a worse outcome after cardiac surgery compared to men. Is that really true?

Susanne Eberl, Cardiothoracic Anaesthesia, Amsterdam University Medical Centers (Amsterdam UMC)

Moderation: Jasmin S. Hanke, Klinik für Herz-,Thorax-,Transplantations- u. Gefäßchirurgie, Med. Hochschule Hannover (MHH)

 

14:20 – 14:35 Herzinsuffizienz bei Frauen.

Angela Rajek, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgem. Intensivmedizin u. Schmerztherapie, Klin. Abteilung für Anästhesiologie u. Intensivmedizin, MedUni Wien

Moderation: Johann Knotzer, Institut für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Wels-Griesskirchen

 

14:35 – 15:00 Kaffeepause

 

15:00 – 16:05 “Frauenspezifisch”

15:00 – 15:15 Schwangere Patientinnen mit Herzvitien/ Fälle.

Justine Hulliger, Klinik für Anästhesiologie und Schmerzmedizin, Inselspital Universität Bern

Moderation: Matthias Neuner, Universitätsklinik für Anästhesiologie, perioperative Medizin und allgemeine Intensivmedizin, Paracelsus Medizinische Privatuniversität

 

15:25 – 15:40 Adipositas und Auswirkungen auf das Herzkreislaufsystem

Regina Steringer-Mascherbauer, Ordensklinikum Linz GmbH Elisabethinen

Moderation: Andrea Baessler, Innere Medizin II, Kardiologie, Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Universitätsklinikum Regensburg

 

15:50 – 16:05 Fetal Doppler monitoring during maternal open-heart surgery: Case report and key aspects of a multidisciplinary challenge.

Matthias Neuner, Universitätsklinik für Anästhesiologie, perioperative Medizin und allgemeine Intensivmedizin, Paracelsus Medizinische Privatuniversität

Moderation: Justine Hulliger, Klinik für Anästhesiologie und Schmerzmedizin, Inselspital Universität Bern

 

19:30 „Coming together“ Augustiner Braugasthof Krimpelstätter, Müllner Hauptstraße 31, 5020 Salzburg

 

Samstag, 22.6.2024

09:00 – 12:05 “Frauenspezifisch”

09:00 – 09.15 Sex and Gender Differences in Intensive Care Medicine.

Eva Caroline Gebhard, Intensivstation, Universitätsspital und Universität Basel

Moderation: Doris Hutschala, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgem. Intensivmedizin u. Schmerztherapie, Klinische Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, MedUni Wien

 

09:25 – 09:40 Herzbube/Herzdame – wo sind die Unterschiede – geschlechterspezifische Aspekte beim Herzinfarkt.

Andrea Baessler, Innere Medizin II, Kardiologie, Pneumologie, Internistische Intensivmedizin, Universitätsklinikum Regensburg

Moderation: Uta Hoppe, Universitätsklinik Innere Medizin II, Klin. Abteilung für Kardiologie, internistische Intensivmedizin und Notaufnahme, Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg

 

09:50 – 10:05 Takotsubo-Kardiomyopathie – Indikation für MCS (mechanical circulatory support) ?

Selina Sartori, Institut für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Klinikum Wels-Grieskirchen

Moderation: Corinna Velik-Salchner, Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin, MedUni Innsbruck

 

10:15 – 10:30 My Case.

Beatrix Sima, Anästhesie AUVA-Traumazentrum Wien, Standort Meidling

Moderation: Judith Martini, Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin, MedUni Innsbruck

 

10:30 – 11:00 Kaffeepause

 

11:00 – 11:15 Small Pre-Implant LV Size Mediates Worse Post-Implant Outcomes in Female CF-LVAD Recipients. What can we do about it?

Seraina Dual, KTH Royal Institute of Technology, Department of Biomedical Engineering and Health Systems, Sweden

Moderation: Vera von Dossow, Institut für Anästhesiologie und Schmerztherapie, Herz- und Diabeteszentrum NRW Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum

 

11:25 – 11:40 Gender und kardiovaskuläre Rehabilitation.

Jeanette Strametz-Juranek, Sonderkrankenanstalt Rehabilitationszentrum der PVA, Bad Tatzmannsdorf

Moderation: Catherine Gebhard, Universitätsklinik für Kardiologie, Inselspital Universität Bern

 

11:50 – 12:05 Impact of Sex and Gender on Heart-Brain Interactions.

Catherine Gebhard, Universitätsklinik für Kardiologie, Inselspital Universität Bern

Moderation: Angela Rajek, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgem. Intensivmedizin u. Schmerztherapie, Klin. Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, MedUni Wien

 

12:05 – 13:30 Lunch

 

13:30 – 15:00 Ausbildung/ Karriere“

13:30 – 13:45 Herausforderung: Frauen in Führungspositionen.

Barbara Sinner, Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin, MedUni Innsbruck

Moderation/Diskussion: Maria Sibilia, Zelluläre und molekulare Tumorbiologie, MedUni Wien und Vera von Dossow, Institut für Anästhesiologie und Schmerztherapie, Herz- und Diabeteszentrum NRW Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum

 

13:55 – 14:10 Frauen in der Herzchirurgie – Status Quo und aktuelle Herausforderungen.

Jasmin S. Hanke, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, Med. Hochschule Hannover (MHH)

Moderation: David Santer, Zentrum für Biomedizinische Forschung und Translationale Chirurgie, MedUni Wien

 

14:20 – 14:35 Ausbildung/ Karriere von Frauen in der Herzanästhesie.

Gabor Erdoes, Klinik für Anästhesiologie und Schmerzmedizin, Inselspital Universität Bern

Moderation: Asami Naka, Klinische Abteilung für Herz-Thorax-Gefäßchirurgische Anästhesie & Intensivmedizin (HTG), MedUni Wien

 

14:45 – 15:00 Welche Faktoren beeinflussen Ärztinnen im universitären Setting sich nach der Kinderbetreuungszeit für oder gegen eine akademisch-wissenschaftliche Karriere zu entscheiden?

Judith Schiefer, Universitätsklinik für Anästhesie, Allgemeine Intensivmedizin und Schmerztherapie, MedUni Wien

Moderation: Maria Sibilia, Zelluläre und molekulare Tumorbiologie, MedUni Wien

 

Abschließend

„Konterkariert“ von Andreas Zuckermann, Universitätsklinik für Herzchirugie, MedUni Wien:

Die gesammelten Wünsche (anonymisiert) der ARGE HTG – Umfrage zum Thema:

„Was wünschen Sie sich, – als berufsausübende Frau – für Kolleg:innen zur Unterstützung eines gelingenden Berufsweges“?